Du willst Modedesigner, Webdesigner, Industriedesigner, Schmuckdesigner, Werbeagent u.v.m. werden und hast Lust auf KUNST???BEWIRB DICH JETZT für die NEUE KUNSTklasse 2018/19!!!Anmeldeschluss 1.02.2018!

Archiv

Urkunde

Faszination Romanik in Sachsen-Anhalt

Als Projekt in Kultur und Künste nahmen wir an dem Sachsen-Anhalt Wettbewerb "Faszination Romanik" teil. Wir hatten uns bereits im Unterricht mit der Romanik beschäftigt, so dass wir ohne lange theoretische Vorbereitungen beginnen konnten. Die Idee für einen Beitrag war Spiele zu entwickeln. So bildeten jeweils zwei bis vier Schülerinnen Gruppen, die unabhängig von den anderen, ihre Ideen umsetzten. Das Ergebnis (9 Spiele) schickten wir nach Magdeburg. Relativ schnell bekamen wir Antwort: Wir gehörten zu den Preisträgern. Welchen Preis wir erhalten würden, wurde uns - so glaubten wir - nicht gesagt. (Erst später erfuhren wir, dass Frau von Lucadou sehr wohl wusste, um welchen Preis es sich handelte.) Am Mittwoch, dem 25.6.03 fuhren wir also (voller Erwartungen) nach Magdeburg. Die Preisverleihung fand im Kaiser-Otto-Saal statt. Zu Beginn gab ein Magdeburger Männerquartett ein paar mittelalterliche Stücke zum Besten. Anschließend sprachen unter anderen der stellvertretende Kultusminister und die Sponsoren des Wettbewerbes. (Nahverkehrsservicegesellschaft Sachsen-Anhalt (NASA GmbH), die Deutsche Bahn AG und das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH).) Nun wurden die dritten, zweiten und ersten Preise in den jeweiligen Jahrgangsstufen vergeben. Zuletzt kamen wir an die Reihe: wir hatten den Sonderpreis gewonnen! Das bedeutete wir würden einen Zuschuss in Höhe von 750 € für eine Klassenfahrt erhalten, den höchsten Betrag, den man in diesem Wettbewerb bekommen konnte und den wir uns vielleicht erhoft, aber nicht erwartet hatten. Auf dem Programm standen nun noch eine Führung im Magdeburger Dom und ein Kaffeetrinken mit unseren Sponsoren. Die Mühe hatte sich gelohnt!

Wir, die Schülerinnen der Klasse 10/5 am Burg-Gymnasium Wettin haben an dem Wettbewerb „Faszination Romanik“ teilgenommen, weil wir uns schon aus kunstgeschichtlicher Sicht für die Romanik interessieren. Die Idee für einen Beitrag war, Spiele zu entwickeln, in denen es sich um die Romanik dreht. Herausgekommen ist eine bunte Reihe von Gesellschaftsspielen, die einem das Leben in der Romanik näher bringen, durch jede Menge Frage und Informationskarten Wissen über diese Zeit vermitteln, uns bildnerisch mit den Bauwerke der Straße der Romanik vertraut machen und einfach nur Spaß machen. Wir selber haben durch diese Arbeit viel über die Romanik und Sachsen-Anhalt dazugelernt.