Du willst Modedesigner, Webdesigner, Industriedesigner, Schmuckdesigner, Werbeagent u.v.m. werden und hast Lust auf KUNST???BEWIRB DICH JETZT für die NEUE KUNSTklasse 2018/19!!!Anmeldeschluss 1.02.2018!

Archiv

bild2

Wir waren mit den AG „Chemikern“ unterwegs!!!!!



Wissenswertes aus der Zuckerfabrik!

Am Donnerstag, den 5.11.2009, haben sich 11 Schüler der 8., 9. und 10. Klassen nach Könnern aufgemacht, um den Werdegang des Haushaltszuckers, von der Zuckerrübe ausgehend, zu erkunden.
Herr Dörheit informierte uns zunächst über das Werk und die Abläufe bei der Zuckergewinnung. Seit 1993 werden hier in einer der modernsten Anlagen der Kölner Firma Pfeifer und Langen täglich 16500 Tonnen Zuckerrüben verarbeitet.
Und so funktioniert das Ganze:

1 Waschen der Rüben
2 Schneiden der Rüben in kleine Stücke
3 diese Stücke werden bei 70°C mit Unterdruck gekocht (Zucker löst sich)
4 Reinigung und Abfiltrieren des Zuckersaftes von festen Bestandteilen
5 Eindicken des Dünnsaftes durch Verdampfen zu Dicksaft
6 Zugabe von Kristallzucker (Impfkristalle), so dass der gelöste Zucker auskristallisiert
7 Zentrifugieren, um die Zuckerkristalle vom Sirup zu trennen

Bei einem Fabrikrundgang erkannten wir, dass hier alles vollautomatisch geregelt ist und die Anlage nur an wenigen Stellen einen Blick ins „Innere“ zulässt.
Die festen Bestandteile werden getrocknet und dienen dann als wertvolles Futtermittel in der Viehwirtschaft.
Leider war die Zeit zu knapp, um alle Bereiche dieser riesigen Anlage zu besichtigen.
An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Frau Böck für die Organisation und Herrn Dörheit für die interessanten Informationen zum Thema.
Später bekam jeder Schüler noch eine große „Zuckertüte“, die natürlich zu Hause vielseitig Anwendung findet.

A. Schönlein