Archiv

Laborarbeit an der Zentrifuge

Der BIOTech-Truck war in Wettin! ...

… und schon rollt das fahrende Labor weiter Richtung Niedersachsen. Da nicht alle Schüler an diesen Tagen einen der Praktikumsplätze erhalten konnten, hoffen wir in 1-2 Jahren auf eine Neuauflage dieser Aktion. Wie wir aus sicherer Quelle erfahren konnten, dreht sich dann alles um das Thema Gesundheit und Forschung. Für alle, die gerne dieses Thema noch einmal nachbereiten möchten, haben wir 8 Fragen rund um die Biotechnologie. Wer sie alle beantworten kann, notiert diese Antworten auf einen Zettel, schreibt seinen Namen darauf und gibt sie bei seinem Bio- oder Chemielehrer bis zum 22.02.2013 ab. Es wartete ein kleines, aber feines Präsent auf den (gelosten) Sieger!
1.Womit beschäftigt sich die rote Biotechnologie?
2.Was ist ein „Eppi“?
3.Was bedeutet die Abkürzung GFP, woher stammt es ursprünglich?
4.Welche Funktion hat Calciumchlorid bei der Käseherstellung?
5.Bei welcher Temperatur wird eine PCR durchgeführt, und warum gerade bei dieser Temperatur?
6.Welcher Farbstoff wird zur Stromerzeugung bei atmenden Hefen eingesetzt?
7.DNA kann aus Bakterienzellen isoliert werden. Wozu benötigt man dabei einen Emulgator wie SDS?
8.Moderne Kunststoffe sind ein Anwendungsfeld der Biotechnologie. Welcher von beiden unten genannten kann biotechnologisch gewonnen werden, und welcher Organismus produziert ihn? Polyacrylamid oder Polyhydroxybutyrat?

Übrigens sei an dieser Stelle Herrn Weißenborn ausdrücklich dafür gedankt, dass er dieses besondere und anspruchsvolle Ereignis an unserer Schule mit viel organisatorischem Fleiß möglich gemacht hat.