Du willst Modedesigner, Webdesigner, Industriedesigner, Schmuckdesigner, Werbeagent u.v.m. werden und hast Lust auf KUNST???BEWIRB DICH JETZT für die NEUE KUNSTklasse 2018/19!!!Anmeldeschluss 1.02.2018!

Aktuell

images

Spanisch im Kino

Wir, die Spanischschüler der 9.Klassen, haben am 15.04.2015 das Zazie-Kino in Halle besucht. Wir schauten den Film “Jardín de Amapolas“ in der spanischen Originalfassung, mit deutschen Untertiteln. Er wurde 2012 in Kolumbien gedreht und dauert 88 Minuten.
In dem Film geht es um einen Vater, der seine Frau bei einem Anschlag verlor und nun mit seinem 9jährigen Sohn vor weiteren Anschlägen fliehen muss. Sie finden Zuflucht bei einem nahen Verwandten, der auf einer Drogenplantage arbeitet und dem Vater dort Arbeit vermittelt. Sein Sohn Simón freundet sich unterdessen mit der gleichaltrigen Luisa an.
Während die Erwachsenen in ständiger Angst leben, zwischen die Fronten der durch Paramilitärs unterstützten Drogenhändler und der Guerillakämpfer zu geraten, finden Simón und Luisa Glück, indem sie jeden Tag heimlich den Hund einer Krankenschwester „ausleihen“.
Auf der Drogenplantage herrscht starke Kontrolle und wer den Anweisungen nicht folgt, wird sofort erschossen. Der Anführer schützt Simón, da er ihn an seinen getöteten Sohn erinnert. Am Beispiel von Simón wird im Film gezeigt, wie bereits Kinder allmählich zu Killern durch die Drogenbosse ausgebildet werden.

Anna Krohe Kl. 9/5
Anna Schenk Kl. 9/3

Hier einige Meinungen unserer Mitschüler zu dem Film:

„Der Film ‚Jardín de Amapolas‘ beschreibt die Zustände in Kolumbien leider treffend und zeigt den Zusammenhang zwischen all diesen verfeindeten Gruppen. Meistens leidet einfach nur die einfache Bevölkerung. Trotz der Grausamkeit aber dennoch ein wunderschöner Film, der eine kindliche Freundschaft beschreibt.“

„Der Film ist sehr spannend, an einigen Stellen auch sehr traurig. Ich fand den Film sehr schön. Er war auch gut zu verstehen durch die Untertitel. Der Film ist aber nichts für schwache Nerven.“

„Ich fand den Film nicht schlecht, denn er war einigermaßen spannend und es war gut, dass der Film einen Einblick in andere Länder (Militär, Krieg,…) gibt.“

„Der Film war spannend und es war interessant und erschreckend zu sehen, was in solchen Ländern wie Kolumbien passiert, da man ja vieles nicht mitbekommt. Das Ende fand ich ein wenig zu offen, vielleicht hätte man es noch ein wenig aufschlussreicher gestalten können. Insgesamt war es aber ein sehr guter Film.“

„Ich finde diesen Film wirklich sehr gelungen, da er authentisch wirkt und die traurige Wahrheit darstellt. Eine ‚Liebesgeschichte‘ einzubauen war eine tolle Idee, nur traurig, als sie zerstört wurde.“

„Der Film gefiel mir recht gut, weil man dort sieht, was in Kolumbien alles passiert und wie unterschiedlich z.B mein Leben ist. Was die Kinder dort mitmachen müssen, ist sehr erschreckend. Aber es gibt auch die Liebe zwischen Vater und Sohn sowie zwischen den Kindern, was zum Glück nicht verlorengeht.“

„Es muy emocionante.“
„La película era interesante.“
„Me gustó la excursión escolar porque es más interesante que tener clase en el instituto.“